15. Ferienakademie in Roggenburg vom 13. bis 17. April 2020

Bildende Kunst – Dozenten und Kurse

Tanja Hartlieb
Kommunikationsdesignerin

Kursangebot:
Zines - Mini-Magazine in kleiner Auflage
In meinem Kurs werden wir Zines gestalten, Mini-Magazine in kleiner Auflage. Zines werden kostengünstig, recht unkompliziert und mit viel Kreativität hergestellt und geben dir die Möglichkeit, einfach mal der Welt mitzuteilen worüber du Bescheid weißt, oder was du gut kannst. Ob du deine eigenen Texte oder Illustrationen veröffentlichst, über die Eigenheiten deiner Katze schreibst, von der letzten Reise erzählst, deine Lieblingszitate illustrierst, du publizierst was auch immer dich interessiert. Wir werden Experimente mit Schrift, Typografie, Zeichnung und Collage machen und du entscheidest welche Techniken am besten in dein Mini-Magazin und zu deinem Thema passen.

Kurzvita
- geboren 1986 in Heidelberg
- Bachelor Kommunikationsdesign-Studium in Augsburg
- Master Design- und Kommunikationsstrategie ebenfalls in Augsburg
- seit 2015 freiberuflich selbstständig als Kommunikationsdesignerin


Michael Danner

Kursangebot:
Offene Skulpturen
Wir alle leben in einem Geflecht von Bezügen zu anderen Menschen, wie auch zu unserer Umwelt. Diese Spannungsbezüge werden von uns beeinflusst und wir beeinflussen diese.
Was passiert da? Wie bauen sich Spannungsräume auf? Wie halten sie, wo sind sie im Gleichgewicht, wann werde sie überlastet, warum brechen sie ein, wie können sie stabilisiert werden?
In Konstellationen und Verbindungen aus verschiedenen elementaren Materialien, wie Stein, Holz und Stahl werden exemplarische Bezüge erprobt. Materialeigenschaften wie Schwere und Flexibilität beeinflussen diese Bezugssysteme in Spannungsbeziehungen, Gleichgewicht und Proportionsverhältnissen. Im Zusammenwirken und Zulassen von Materialeigenschaften und dem eigenen Gestaltungswillen entstehen offene Skulpturen.

Kurzvita
1951 geboren in Neu-Ulm
1972-77 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
1973-77 Studium der Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart
1989 Arbeitsaufenthalt in Kalifornien
1996 und 2004 Gastprofessur Central China, Normal University, Wuhan, China
zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland
lebt und arbeitet in Ulm (D) und Werfen (A)
www.michael-danner.com


David Jahn
Filmemacher

Kursangebot:
„Film Offensiv Experimentell“
Film besitzt die besondere Fähigkeit, seine Betrachter*innen nicht nur intellektuell, sondern auch emotional in seinen Bann zu schlagen. Das klassische Kino ist sehr erfolgreich darin, unser Unterbewusstes anzusprechen und dabei seine Produktionsprozesse, die Künstlichkeit der Machart und sogar den Ort der Vorführung zu verschleiern, damit wir völlig in der Handlung aufgehen. Auch die Werbung und Propaganda versuchen seit jeher, sich die suggestive Kraft des Mediums zunutze zu machen. Wie aber würde ein entsprechender Clip aussehen, der diese Mechanismen zugleich offenlegt undreflektiert, ohne das beworbene „Produkt” dabei notwendigerweise zu denunzieren?
In diesem Kurs soll der Versuch unternommen werden, die kurze Form des Werbeclips experimentell zu erschließen. Von der Konzeption über den Dreh bis zur Postproduktion werden alle Arbeitsschritte des Filmemachens erfahrbar gemacht - und kritisch hinterfragt.

Kurzvita
David Jahn, Jahrgang 1981, wuchs in Frankfurt / Main und Umgebung auf. Nach Jahren in München mit technischen Assistenzen beim Film, studierte er Visuelle Kommunikation an Kunsthochschulen in Offenbach und Hamburg. Seit 2014 erhielt er das Stipendium des Freundeskreises der HFBK Hamburg. Er beendete sein Studium mit der theoretischen Arbeit „Vitreous Walls oder Ein Bild von einem Raum – Überlegungen zum Verhältnis von Innen und Außen im Kino und angrenzenden Räumen“, sowie dem abendfüllenden Spielfilm „Emetofobia“.
Seit 2010 arbeitet er als freier Kameramann und Cutter von Werbe- und Imagefilmen, 2014 gehörte er zu den Gründern der unabhängigen Produktionsfirma splitterfilm. Zu seinen freien Arbeiten zählen animierte Dokumentarfilme, experimentelle Spielfilme, stereographische Videoinstallationen und alles was dazwischen passt... David Jahn lebt mit seiner Tochter in Berlin.

Filmografie (Auswahl)
Emetofobia, D 2019, Spielfilm, 105 min.
Mit Raketen auf Pfannkuchen, D 2013, Dokumentarfilm, 8 min.
Breathlapse, D 2012, Videoinstallation auf altem Teppich, 2 min. (Loop)
Le Flaneur (Musik: Estroe feat. Miss Kittin), D 2009, Musikvideo, 6 min.
Offenbach: Kakophonie Groszstadt, Experimenteller Dokumentarfilm, 3 min.
3D-Molution d’un Mur, Stereographische Videoinstallation, 3 min (Loop)
Gez.: Tod, D 2008, Animationsfilm, 3 min.
Spiel-Stau, D 2008, Kurzspielfilm, 5 min.
Crying On The Inside (Laughing On The Outside) (Musik: David Fennessy), D 2008, Musikvideo, 14 min.
www.splitterfilm.de /// www.emetofobia.de /// dj@splitterfilm.de


Norbert Riggenmann
Grafiker

Kursangebot:
„Ich im Bild“
Unsere Welt der Bilder wird überschwemmt mit Selbstportraits. Als „Selfie“ wird es in Sekundenschnelle mit minimalstem Aufwand in die worldwide Datencloud geladen und geteilt. Führt diese „Selfie-Kultur“ zu einer Verramschung am eigenen Bild oder tun sich hier neue künstlerische Aspekte auf? In diesem Kurs konfrontieren wir das digitale „Selfie“ mit dem klassischen Selbstportait in der Kunst. Wir nutzen die „altmeisterlichen“ Techniken der Malerei mit Zeichnung, Untermalung und Lasuren um den spontanen Schnappschuss durch intensives Bearbeiten in eine höhere Wertigkeit zu überführen. Verfremdungen und Verzerrungen nehmen wir bewusst in Kauf und verändern so das Bild weg vom digitalen Abbild – und wir halten uns buchstäblich den Spiegel vor.

Kurzvita
- geboren 1961 in Pfaffenhofen a.d.Roth
- Studium an der Fachhochschule Augsburg zum Dipl. Kommunikations Designer(FH)
- Assistenz im Atelier von Prof. Joachim Palm, Radierung, Malerei, Bildhauerei
- Grafiker in einer Ulmer Werbeagentur
- Seit 1998 selbständig als Illustrator, Werbegrafiker, Typograf, freier Künstler
- Mitbegründer und künstlerischer Leiter einer Kleinkunstbühne