14. Ferienakademie in Roggenburg vom 22. bis 26. April 2019

Bildende Kunst – Dozenten und Kurse

Tanja Hartlieb, Augsburg
Kommunikationsdesignerin

Kursangebot:
Analoge Fotografie mit der Lochkamera
In meinem Kurs lernt ihr eure eigene Kamera mit Pappe, Karton und Klebeband zu basteln! Wir werden unsere eigenen Lochkameras bauen und damit ganz wie früher auf Film fotografieren. Im Fotolabor entwickeln wir selbst unsere belichteten Filme und freuen uns auf interessante Überraschungen. Denn planen und vorhersehen lässt sich bei dieser Technik wenig. Ganz nebenbei bekommt ihr ein grundlegendes Verständnis davon, wie Fotografie eigentlich funktioniert. In meinem Kurs lernt ihr eure eigene Kamera mit Pappe, Karton und Klebeband zu basteln! Wir werden unsere eigenen Lochkameras bauen und damit ganz wie früher auf Film fotografieren. Im Fotolabor entwickeln wir selbst unsere belichteten Filme und freuen uns auf interessante Überraschungen. Denn planen und vorhersehen lässt sich bei dieser Technik wenig. Ganz nebenbei bekommt ihr ein grundlegendes Verständnis davon, wie Fotografie eigentlich funktioniert.

Lisa Miller mit Josef Sälzle, Leipzig/Ulm
Videokunst

Kursangebot:
„Magie des Spielfilms“
In diesem Workshop könnt ihr in die Magie des Spielfilms eintauchen.
Vom Storytelling über die szenische Auflösung bis hin zum Schnitt bekommt ihr einen Überblick darüber, was es heißt eine Geschichte zu erzählen.
In kleinen Teams soll eine Drehbuchvorlage frei und neu für einen Kurzfilm erarbeiten werden. Die selbe Story kann viele Gesichter haben. Ihr werdet vor und hinter der Kamera stehen, produzieren, schreiben und schneiden und erfahren was Teamwork wirklich bedeutet.
Technische Vorerfahrung braucht ihr nicht, aber Neugierde für die Welt.

Felix Kraus, Berlin/München
Videokunst

in Zusammenarbeit mit
Bianca Kennedy, Berlin/München


Kursangebot:
„Natürliche Filmmagie“
Die Natur rund um das Kloster Roggenburg lädt zum Schlendern ein, und mit ein wenig technischem Geschick werden wir unsere Impressionen einfangen, manipulieren, übertreiben und verfremden. So entstehen persönliche Heimatporträts, die mit Witz und Magie die Welt der Filmtechnik erkunden.

In unserem Workshop lernt ihr, wie ihr euch gegenseitig und eure Umwelt filmt, um dann mit Greenscreen, Zeit-Effekten, Filtern und Programmen wie After Effects, Photoshop und Premiere die Realität verändert. Am Ende habt ihr hoffentlich eine Vorstellung, was alles möglich ist und die nötigen Grundkenntnisse, eurer Fantasie Ausdruck zu verleihen.

Über mitgebrachtes Kameraequipment und/oder einen Laptop freuen wir uns, das erleichtert uns das Loslegen, ist aber keine Voraussetzung. Wir freuen uns!

Fabian Vogler, Nordfriesland
Bildender Künstler, Bildhauer und Plastiker

Kursangebot:
„Sculpture highlighted“ – Die Skulptur als plastische Nachricht in die Zukunft
Die Skulptur als menschliche Schöpfung ist eine der ältesten Ausdrucksformen unseres Menschseins. Es sind kleine Figuren gefunden worden, die vor 40.000 Jahren gemacht wurden. Sie geben uns Ideen davon, welches Bild der Mensch damals von sich selber gehabt hat.

Was macht den Menschen heute aus? Was definiert uns als Lebewesen heute auf diesem Planeten? Wie kann man das in eine Form bringen? Welche Mittel haben wir heute um dreidimensional zu gestalten?

Diese und alle denkbaren verwandten Fragen möchte ich gerne mit Euch diskutieren und plastische Ausdrucksformen in der Kleinplastik, vor allem in Modellierton und Bildhauergips ausprobieren. Lasst uns Skulpturen gestalten, die, wenn sie in wieder 40.000 Jahren gefunden werden, Reflexionen auf unser Jetzt ermöglichen.